© 2017 by ViNET2 Services AG

Sicher vernetzt

Ausgangslage

Viele Schweizer KMU's eröffnen Zweigniederlassungen im Ausland. Seien dies Produktionsstätten oder Verkaufsniederlassungen. Diese Niederlassungen müssen sie mit dem Mutterhaus vernetzen. Bis anhin war das immer sehr teuer, da die bestehenden Anbieter meistens Technologien wie MPLS angeboten haben. Das Verkaufsargument war immer, dass man nur mit MPLS wichtige Applikationen wie Telefonie (VoIP) oder andere Echtzeitanwendungen vernünftig betreiben kann. Und nur mit MPLS kann man deren Verfügbarkeit auch garantieren. Dies ist ein teurer Trugschluss. Neue Trends wie "Software Defined WAN" kurz SD WAN ermöglichen Verfügbarkeit, Stabilität und Qualität über normale Internetleitungen, und das zu einem Bruchteil der Kosten.

Lösung

Auto VPN und Cloud Basiertes Management verspricht und hält Cisco Meraki. Die Standorte sind innerhalb von Minuten vernetzt. Wichtige Standorte wurden Hoch verfügbar angebunden. Das heisst mit zwei Geräten und zwei Internetleitungen von unterschiedlichen Anbietern. Fällt eine Leitung oder Gerät aus, so übernimmt automatisch die noch funktionsfähige Lösung die Aufgabe. SD WAN überwacht permanent die Qualität der Leitungen. Bei unternehmenskritischen Anwendungen wie Telefonie entscheidet das Gerät automatisch, welche Leitung besser geeignet ist für die Übertragung des Gespräches.

Kleinststandorte wie Baucontainer benötigten keine Internetverbindung. Mittels GSM 4G Modul konnten solche Standorte auch schnell und kostengünstig ins Netzwerk integriert werden.

Die Meraki Geräte verfügen auch über die neuesten Sicherheitstechnologien. So können nicht geschäftrelevante Webseiten gesperrt werden und die Datenströme werden permanent auf Viren und Eindringlinge geprüft.

Kosten

Die Kosteneinsparungen im Vergleich zu traditionellen MPLS Lösungen sind enorm. Einsparungen bis 30% und mehr sind möglich. Die Meraki Geräte müssen einmalig erworben werden. Zusätzlich zum Gerät braucht es eine Cloud Lizenz, die es für 1, 3 oder 5 Jahre gibt. Bei einer Hochverfügbarkeitsinstallation braucht das zweite Gerät keine Lizenz.

 

Eingesetzte Technologien
  • Meraki MX Geräte

  • Meraki SD WAN Technologie

  • Meraki QoS für die Priorisierung der Applikationen

  • Meraki AMP (Advanced Malware Protection)

  • Meraki Switches

 

Weitere Einsatzgebiete
  • Geeignet zum Vernetzen von wenigen bis sehr vielen Standorten im In- und Ausland

  • Geeignet zum sehr kostengünstigen Vernetzen von Kleinststandorten wie Baucontainer oder 2 Mann Büros, da die Geräte keine fixe IP benötigen oder über 4G funktionieren

  • Geeignet für Standorte mit wenig Mitarbeitern wie auch für Standorte mit mehreren tausend Mitarbeitern

  • Geeignet für sämtliche Branchen und Unternehmen

  • Vernetzen von Heimarbeitsplätzen / Teleworkern

1/3